Sie befinden sich hier

Inhalt

Mehr Erfolg mit weniger Material

Betriebe mit optimiertem Materialeinsatz haben Wettbewerbsvorteile

Veranstalter: SBB
Datum: 21.06.2006
Veranstaltungsort: Raum "Berlin" bei der SBB in Potsdam

Um kostengünstig zu produzieren müssen alle Prozesse effizient gestaltet werden. Im Fokus der Bemühungen stehen dabei zumeist die Personalkosten, obwohl nach aktuellen Untersuchungen im produzierenden Gewerbe im Durchschnitt die Materialkosten ca. 60 % höher liegen als die Personalkosten. Die Materialeffizienz zu steigern stellt in vielen Betrieben daher einen Erfolg versprechenden Ansatz dar, die Produktionskosten zu senken.

Häufig ist jedoch gerade in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein externer Berater nötig, um die entsprechenden Einsparpotenziale zu erkennen und zu nutzen. Die Finanzierung einer solchen Beratung wird jedoch zumeist gescheut, auch weil die Amortisation der eingesetzten Mittel ungewiss erscheint. Um diese Hemmschwelle zu überwinden, hat das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) ein Förderprogramm zur rentablen Verbesserung der Materialeffizienz („VerMat“) gestartet, durch das ein Großteil der Beratungskosten erstattet werden kann. Das BMWi ist überzeugt, dass dadurch die Wettbewerbsfähigkeit der geförderten Unternehmen in Deutschland nachhaltig gesteigert werden kann.

Die SBB gab den Sonderabfall produzierenden Unternehmen in Brandenburg und Berlin auf der kostenlosen Info-Veranstaltung „Mehr Erfolg mit weniger Material“ die Möglichkeit, sich über das Förderprogramm und die Chancen, die in einer Optimierung des Materialeinsatzes liegen, zu informieren.

 

Material zur Veranstaltung
Titel Download
Die Produktionskosten von Abfall kennen und minimieren
Entsorgungskosten sind meist nur die Spitze des Eisbergs
Dr. Gösta Jancke, SBB Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin mbh, Potsdam
Sauber gespart!
Eine Erfolgsgeschichte stoffflussorientierter Optimierung der Kosten und der Umweltbelastungen
Bernd Rulach, hmp HEIDENHAIN-MICROPRINT GmbH, Berlin
Beratung zahlt sich aus
Positive Effekte von Beratung zur Materialeffizienzsteigerung
Dr. Elisabeth Strecker, sense - sustainable environmental services, Neuenhagen
VerMat - Das Förderprogramm zur rentablen Verbesserung der Materialeffizienz
Von A wie Antrag bis Z wie Zuwendung
Dr. Wolfgang Domröse, Deutsche Materialeffizienzagentur, Berlin
Infoportal
Sie sind nicht angemeldet.

Hier kommen Sie zum Kundenbereich
Hier Information & Login

Kontextspalte

Transparent
Serviceportal der SBB
Link Erzeugerportal
Das Serviceportal der SBB zur Beantragung von Erzeugernummern!

Pfeil  Serviceportal

Link Anzeigenportal
Das Serviceportal der SBB zur Abgabe der Anzeige gem. § 53 KrWG (mehrsprachig)
Registration-Link

Pfeil  Serviceportal
 
Transparent
Bürozeiten
Zu folgenden Zeiten sind wir im Büro für Sie erreichbar:
Mo - Do:
8:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Fr:
8:00 Uhr bis 14:00 Uhr